Jury 2018

Damit am Ende der Veranstaltung Preise für die besten Filme verliehen werden konnten, brauchte es eine kompetente Jury. Sie setzte sich aus Mitgliedern zusammen, die beruflich in der Filmbranche tätig sind oder waren. Für die Buxtinale 2018 standen uns die folgenden drei Juroren zur Seite.

 

KATRIN INGENDOH

Schauspielerin (Foto: Marcus Witte)

Katrin Ingendoh wurde im Ruhrgebiet geboren, absolvierte ihre Schauspielausbildung jedoch in Hamburg. Seitdem ist sie als freischaffende Schauspielerin für Film, Fernsehen und Theater tätig. So stand sie im TV-Krimi „Der Säger“ (ndr, Regie: Freya Glomb) in der Hauptrolle der „Kommissarin Stefanie Posch“ vor der Kamera und wurde für den „ndr Sehstern 2015“ nominiert. Eine Fortsetzung wurde 2017 gedreht. In der Mini-Comedy-Serie „Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres“ (ndr, Regie: Lars Jessen), spielt Katrin die Titelrolle der „Jennifer“. An ihrer Seite u. a. Klaas Heufer-Umlauf und Oli Dittrich. Es folgten u. a. Rollen in „Die Pfefferkörner“(ard), Großstadtrevier“(ard), „Heldt“(zdf), „Morden im Norden“(ard), sowie in „Vadder, Kutter, Sohn“(ard), „Der letzte Sylter“(AT; zdf), etc. Auf der Theaterbühne sah man Katrin zuletzt in „Hotel Victoria“, „Desiree“ und „Echo“ in der Schweiz, sowie mit ihrer Lesung „Die Prinzessin und der Horst“ (Roman: Tine Wittler), mit welcher sie im Duo u. a. in Tine Wittle’s Bar ‚Parallelwelt‘ gastiert.


 

TALE-MAJA

Schauspielerin, Regieassistentin (Foto: Christoph Börries)

Tale-Maja lernte Schauspiel am Lee Strasberg Theatre & Film Institute in West Hollywood. Die gebürtige Niedersächsin hat neben TV-Produktionen auch in einigen prämierten Kurzfilmen gespielt. So wurde z.B. der Kurzfilm „Martha“ (Regie: Jens Georg) — mit Tale-Maja in der Hauptrolle — der 1. Jurygewinner seiner Kategorie beim DrehMOMENTE NRW 2017. Tale-Maja ist auch hinter der Kamera z.B. als Regieassistentin tätig und betreut und inszeniert zusätzlich Komparsen für Kino- und TV-Produktionen.


 

DIETER KLAR

Fotograf, Regisseur (Foto: Dieter Klar)

Dieter Klar wurde 1937 in Frankfurt am Main geboren und ist ein deutscher Fotograf und Fotojournalist. Nach seiner Ausbildung zum Fotograf war er als Industrie- und Werbefotograf tätig und arbeitete 17 Jahre für die Deutsche Presseagentur (dpa). 1985 wechselte Dieter Klar zum Fernsehen, wo er gemeinsam mit Annemieke Kesselaar Sendungen wie „Vorsicht, Kinder in der Kiste“ und Reportagen aus aller Welt produzierte. Er arbeitete als Regisseur und Produzent für die Sender WDR, RTL, ARD und SAT1. Heute ist er künstlerischer Leiter des Kulturforums am Hafen in Buxtehude.